Presse, Rundfunk, Urheberrecht und Co:

Medienrecht ist ein interdisziplinäres eher junges Rechtsgebiet. Hier fügen sich die Fragen des Verfassungs-, Presse-, Rundfunk-, Fotografie-, Film-, Internet-, Urheber-, und Strafrechts zusammen. Gerade wegen der immer verstärkteren Nutzung des Internets und sozialer Medien, haben medienrechtliche Fragen stets größere Bedeutung.

 

Im Alltag stellen sich oft medienrechtliche Probleme, dazu gehören; wie umgehen mit unrichtigen Behauptungen in Druckwerken, Radio und Fernsehen sowie auf Internetseiten. Was tun, wenn Urheberrechte an Bildern, Musik und Texten verletzt wurden. Natürlich auch die Frage, wann und wo dürfen Ton- und Bildaufnahmen gemacht werden. Weiterhin, ob eine Handlung wirklich eine illegale Veröffentlichung von Werken oder die Verletzung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts darstellt.

 

Die richtigen Wege, um Rechtsverletzungen zu beenden, das Wiederholen zu verhindern und gegen die Störer vorzuegehn, finden Sie bei mir. Auch berate ich darüber, wie Sie Fehler verhindern können.

 

Gerade weil das Medienrecht sehr viele Rechtsmaterien zusammenführt, lassen sich nur allgemeine Aussagen treffen. Eine individuelle Betrachtung des Falles und seiner Probleme ist daher Grundlage jedes Mandats im Medienrecht. Wenn Ihr Problem dem Medienrecht zugeordnet werden kann, nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich vertrete sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen.